1. Wollen wir jetzt über Ihre Familie und Familientraditionen sprechen. Was können Sie uns über Ihre Familie erzählen?

Ich heiße Maxim. Mein Familienname ist Nikolajew. Ich bin 15 Jahre alt und wohne in einem Dorf  bei Minsk. Ich lerne in der Schule in der Klasse 11. Meine Familie ist nicht groß. Ich habe eine Mutter, einen Vater, eine Schwester und einen Bruder.

Meine Mutter heißt Marina Nikolajewna. Sie ist 45 Jahre alt und arbeitet in einer Klinik als Ärztin. Mein Vater heißt Sergej Alexandrowitsch. Er ist 49 Jahre alt, ist Fahrer von Beruf und arbeitet in der Landwirtschaft.

Meine älteste Schwester heißt Lena. Sie ist schon verheiratet und lebt mit ihrem Mann in Minsk. Lena arbeitet als Lehrerin in einer Schule. Ihr Mann Anton ist Ingenieur von Beruf.

Mein Bruder Andrej ist noch klein. Er ist 6 Jahre alt und geht in den Kindergarten.

2. Hat Ihre Familie bestimmte Traditionen? Gibt es besondere Familienfeste?

In unserer Familie feiert man viele Feste. Unsere Verwandten und Freunde kommen zu uns zu Weihnachten, zu Ostern, zu den Geburtstagen. Dann ist es sehr lustig, es herrscht eine besondere Stimmung. Ich mag solche Tage. Aber besonders beliebt ist in unserer Familie das Neujahrfest. Wir beginnen uns zu diesem Fest schon Anfang Dezember vorbereiten: wir schmücken das Haus, kaufen einander Geschenke, planen das Fest. Am 30. Dezember stellen wir den Tannenbaum auf. Dann kommt die ganze Familie zusammen. Das ist sehr schön, zusammen den Tannenbaum zu schmücken. Zuerst stecken wir die elektrischen Kerzen auf die Zweige. Dan kommen rote, grüne, blaue Kugeln sowie Lametta dazu. Zum Schluss steckt der Vater eine silberne Spitze auf den Baum.

Die eigentliche Neujahrsfeier startet ungefähr um 22 Uhr. Man beginnt zu essen und zu trinken, etwa 15 Minuten vor 12 erhebt man ein Glas Sekt und trinkt auf das alte Jahr, “man verabschiedet sich vom alten Jahr”. Sobald die Uhr das zwölfte Mal schlägt, stoßen alle mit Sekt an, zünden Feuerwerke an und gratulieren einander zum Neujahr.

3. Sie möchten über deutsche Familienfeste erfahren, die schon zur Tradition geworden sind. Wie fragen Sie Ihren deutschen Freund danach?

— Welche Familienfeste sind schon zur Tradition geworden?

4. Ihr deutscher Freund möchte mehr über belarussische Familientraditionen erfahren. Welches Familienfest empfehlen Sie ihm mitzufeiern?

— Nimm am Neujahrfeiern teil. Das ist eines der schönsten Familienfeste in unserem Land.

5. Was meinen Sie: Gibt es wichtige und nicht wichtige Familientraditionen?

Ich meine, es gibt wichtige und nicht wichtige Familientraditionen. Wenn die Traditionen für alle Familienangehörigen interessant sind und Freude bringen, dann sind sie natürlich wichtig. Solche Familientraditionen vereinigen die Familie. Die Kinder und die Erwachsenen lernen miteinander auskommen und einander helfen. Durch solche Traditionen verbessert sich die Beziehung in der Familie. Aber wenn einige Traditionen nur auf die Nerven gehen, nicht interessant und sogar langweilig sind, dann sind sie meiner Meinung nach nicht wichtig. Sie sind schon wahrscheinlich veraltet und müssen abgeschafft werden.

© 2010 Немецкий для начинающих