In der Schweiz lebte einmal ein Graf. Er hatte nur einen einzigen Sohn, aber der war dumm und wollte nichts lernen. Da sprach sein Vater zu ihm: „Mein lieber Sohn, du musst fort von hier. Ich will dich zu einem Lehrer schicken, der soll dich unterrichten. Ich möchte einen klugen Sohn!“ Der Junge zog also in eine andere Stadt und blieb ein Jahr bei dem Lehrer. Danach kam er wieder nach Hause zurück und sein Vater fragte: „Nun, mein Sohn. Du warst ein Jahr fort. Was hast du denn in dieser Zeit gelernt?“ Er antwortete: „Vater, ich kann jetzt bellen wie die Hunde, ich verstehe ihre Sprache.“ Da rief der Graf zornig: „Was? Sonst hast du nichts gelernt? Fort von hier, du bist nicht mehr mein Sohn! Ich will dich in meinem Haus nicht mehr sehen.“ Da verließ der Junge sein Vaterhaus und wanderte viele Tage und Wochen. Einmal kam er zu einer Burg. Es war schon Abend und er wollte die Nacht hier bleiben. „Ja,“ sagte der Burgherr, „da unten in dem Turm kannst du schlafen. Es ist allerdings gefährlich. Drei wilde Hunde leben dort; die fressen auch Menschen. Alle Leute haben Angst vor ihnen.“ Aber der Junge hatte keine Angst und ging in den Turm.

Am nächsten Morgen kam er wieder heraus und war gesund. Da sprach er zum Burgherrn: „Ich habe mit den Hunden gesprochen, ich spreche ihre Sprache. Diese Hunde waren früher Menschen. Jetzt müssen sie dort einen Schatz bewachen. Diesen Schatz sollen wir herausholen.“ Da freute sich der Burgherr und sagte: „Dann geh und hol den Schatz!“ Der Junge stieg wieder hinunter und brachte wirklich eine Kiste Gold herauf.

Von diesem Tag an sah und hörte man die Hunde nicht mehr und die Leute konnten wieder ohne Angst leben. Der Burgherr aber nahm den Jungen wie einen Sohn auf und beide lebten noch lange und waren glücklich und zufrieden.

 

 

Aufgaben

 

I. Назовите главных действующих лиц текста.

1) der Sohn; 2) die Mutter; 3) der Vater; 4) der Bürgermeister; 5) der Lehrer; 6) der Schüler; 7) der Burgherr.

II. Определите, что соответствует тексту (R), а что нет (F).

  1. In der Schweiz lebte einmal ein Graf.
  2. Der Junge blieb zwei Jahre bei dem Lehrer.
  3. Der Junge brachte eine Kiste Gold herauf und nahm sie mit nach Hause.

III. Выберите правильный вариант.

  1. Der Sohn … .
    1. war klein und ging noch nicht in die Schule.
    2. war klug und lernte gut.
    3. war dumm und wollte nichts lernen.
  2. Der Lehrer wohnte … .
    1. in einer anderen Stadt.
    2. nicht weit von ihrem Haus.
    3. in demselben Dorf.
  3. Der Burgherr nahm den Jungen auf … .
    1. wie seinen besten Freund.
    2. wie einen Gast.
    3. wie einen Sohn.

IV. Ответьте на вопросы.

  1. Wohin hat der Graf seinen Sohn geschickt?
  2. Was hat der Junge bei dem Lehrer gelernt?
  3. Warum verließ der Junge sein Vaterhaus?
  4. Was hat der Junge von den Hunden erzählt?

V. Поставьте к предложениям вопросы.

  1. Der Junge wanderte viele Tage und Wochen.
  2. Einmal kam er zu einer Burg.
  3. Drei wilde Hunde leben dort.
  4. Die fressen auch Menschen.
  5. Ich habe mit den Hunden gesprochen.

© 2010 Немецкий для начинающих